Schlagwortarchiv fürMedienprofi

ntv berichtet über Joschi Haunsperger

Er ist derzeit in aller Munde und in vielen Medien vertreten. So berichteten bereits das Erfolg-Magazin, das Founders-Magazin, die Frankfurter Rundschau und sogar das renommierte Handelsblatt über ihn. Und jetzt ist ein Bericht beim Nachrichtensender ntv erschienen.

Joschi Haunsperger verursacht ein ordentliches Rascheln im Blätterwald der Zeitschriften und Magazine.

Ist ja auch kein Wunder. Der Journalist und spätere Mediensprecher weiß, was die Presse interessiert. Deshalb hat er auch ein Buch geschrieben für Unternehmer und Onlinemarketer, die in die Sichtbarkeit kommen möchten. Denn niemand kann heute unternehmerisch erfolgreich sein, wenn ihn keiner kennt.

Also schrieb der Medienprofi kurzerhand das Buch „Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing“. Seit mehr als 10 Jahren betreibt er intensiv Onlinemarketing und ist überzeugt, dass heutzutage niemand mehr erfolgreich werden kann, der es nicht benutzt. Denn so gut wie kein Unternehmen kommt ohne Internet aus. Werbung über das Internet ist obendrein noch die günstigere Variante gegenüber Werbung in Printausgaben oder auf Litfaßsäulen.

Ein praktisches Handbuch für die Sichtbarkeit in den Medien

Auf gut 160 Seiten bekommt der Leser, die Leserin einen Überblick über die Möglichkeiten, um in die Presse zu kommen oder sogar ins TV. Dabei geht es nicht nur um reine Werbung, die man als Selbstständiger oder Freiberufler verbreitet. Durch die sozialen Medien sind wir alle an wertige Inhalte gewöhnt. Und reine Werbung muss auch einen besonderen Touch haben, sonst schaltet oder klickt man sie direkt weg.

Allerdings ist Medienarbeit nichts, was man mal eben schnell aus dem Handgelenk macht. Ein guter Presseverteiler will gepflegt werden. Denn innerhalb eines Jahres kann sich sehr viel verändern und die einst gesammelten Kontakte sind womöglich schon hoffnungslos überaltert.

In vielen Firmen gibt es deshalb bereits Mitarbeiter oder sogar ganze Abteilungen, die nur für diese Arbeit zuständig sind. Wer schon mal selbst einige der sozialen Netzwerke bedient hat, weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. Wer nur allein Facebook und Instagram betreut, verbringt Stunden, um einige wertvolle Inhalte und Bilder einzustellen.

Das ist sozusagen der saure Apfel, in dem man beißen muss, will man gesehen und beachtet werden.

Der Medienprofi plaudert aus seiner Journalistentätigkeit

Joschi Haunsperger beschreibt leicht nachvollziehbar, was man dringend machen muss und was unter allen Umständen zu vermeiden ist, will man in die Presse. Was wollen Journalisten lesen, damit sie einen Artikel für interessant genug finden, ihn dann auch wirklich veröffentlichen. Oder was ist für sie ein Anreiz, selbst ein Interview mit jemand zu führen.

Als langjähriger Journalist hat er so viele Erfahrungen sammeln dürfen, dass er auch als Coach und Mentor interessant für angehende Onlinemarketer oder Unternehmer geworden ist. Sie suchen seine Unterstützung, wie sie am besten erfolgreich auf ihrem Gebiet werden. Und dazu gehört nun mal die Medienarbeit.

Denn es ist wichtig, um sich im Markt zu positionieren, dass das eigene Image poliert wird. Es gilt, das eigene Branding zu verstärken, seine Vorzüge, bzw. die seines Produktes oder seiner Dienstleistung herauszustellen. So, dass es interessant ist für zukünftige Kunden und im Gedächtnis bleibt.

Der Urbayer, wie er sich selbst nennt, hat sich bereits vor Jahren selbstständig gemacht und am Onlinemarketing größten Gefallen gefunden.

Als Kongressveranstalter in die Selbstständigkeit …

Ja, er hat Hummeln im Hi…rn, salopp ausgedrückt. Aber so kann man das wohl am besten beschreiben. Er ist umtriebig, quirlig, hat immer wieder neue Ideen. Und so entstand die Idee vor 3 Jahren, einen eigenen Onlinemarketing-Kongress in Bayern als Pendant zu denen in nördlicheren Gefilden auf die Beine zu stellen.

Und er ist stolz darauf, dass der Onlinemarketing-Kongress, sein OMKO, bereits ins dritte Jahr geht. Vom 9. bis 11. November öffnet das Branchenevent in Ingolstadt seine Pforten. Und er konnte großartige Redner gewinnen wie z.B. Hermann Scherer, Oliver Geisselhart, Dr. Oliver Pott oder Ralf Schmitz, den Affiliatekönig, um stellvertretend für 25 Speaker nur einige zu nennen.

Wer noch zu den 200 Teilnehmern gehören möchte, sollte sich sputen. Es ist meist schnell ausverkauft. Denn es erfreut sich immer größerer Beliebtheit in den deutschsprachigen Ländern. Zum einen, weil es fast im familiären Rahmen bleibt mit nur 200 Teilnehmern. Zum anderen wegen der hochwertigen Inhalte, die geliefert werden, um das eigene Business aufs nächste Level zu stellen.

Jetzt schnell Tickets für den OMKO bestellen: www.omko.biz

Und hier kann das Buch „Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing“ bestellt werden: www.medienbooster.de

Das komplette Porträt auf ntv ist übrigens hier zu finden.

>